Biographisches

  • Geboren 1951 in Berlin
  • Abitur
  • Studium der Kunstgeschichte an der FU Berlin
  • Kunststudium in Baunschweig bei Professor Ernst Strassner
  • Kunstlehrerin in Detmold und Berlin bis 2006
  • Freie Malerin in Detmold und seit 1999 wieder in Berlin
  • Atelier in Detmold und dann in Berlin und in Brandenburg

Meine Kunst

Die Geschichte

Der Mensch war immer da. Dazu regten mich an: die Schrift auf Teekisten, ein Format, die Schrift mit Schablonen, die freie Schrift, die Menschenschablone, die Farbzusammenklänge, mit Holz, mit Kohle, ein Rahmen,…der Mensch ist immer da,… die Natur, die Formen der Blumen, der Text,.. die Skulptur, die Formen und Farben der Hölzer, die Ergänzungen als Sockel, als Stütze…in Händen und Füßen im Sandgussverfahren…

Das Thema


„SCHRIFTBILD“ Zeichnung-Malerei-Text Im Einklang und im Zusammenklang Mensch-Wort als neues Bild Mensch-Natur-Wort Oder „Wortreiche Bilder“ Katrin Ströbel (Wortreiche Bilder,Transcript Bielefeld 2013) Oder „Die Rettung der Poesie durch das Bild“ (Wortreiche Bilder, Transcript Bielefeld 2013 )

Worte von


Heine, Domin, Ausländer, Celan, Meckel, Gorr, Lasker-Schüler, Schacht, Lichtenberg, Kirsch, Benn, Kunze, Fried, Bleutgen, Kunert, Hahn, Rühmkorf,Frisch, Sachs, Gryphius und vielen Anderen


Die Technik


ZEICHNUNG,MALEREI: Tempera, Ölfarbe, Kohle, Wandputz, Acryl , Tinte, Buntstift ,Beize, Filzstift auf Holz oder Leinwand 

SKULPTUR: Natürliches Holz, Gips,Draht, Papier, Farbe Weiß, Lack


Ausstellungen

(Auszug)